Weihnachtlicher Milchreis Auflauf

(English recipe is below!)

 

Seid ihr auch schon so sehr in Weihnachtsstimmung? Ich ich bin es absolut und freue mich so sehr darauf, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen usw. Die Weihnachtszeit ist einfach so eine kuschlige, gemütliche und vor allem leckere Jahreszeit! 😀

Deshalb habe ich ein passendes Rezept für euch und zwar einen weihnachtlichen Milchreis Auflauf mit Zimt und Zwetschgen (ihr könnt natürlich auch anderes Obst nehmen).

 

Wie ihr wisst, ist Milchreis eins meiner Lieblingsmahlzeiten und könnte ich echt täglich essen. Und auch meinen Milchreis Auflauf liebe ich unglaublich! Der wird sooo lecker cremig! Ihr müsst den unbedingt mal ausprobieren 🙂

Denkt beim Ausprobieren dann bitte wie immer an meinen Hashtag #valentinascreations und daran, mich in eurer Bildunterschrift zu markieren 🙂

 

ZUTATEN:

  1. 400g gekochter Milchreis (entspricht bei mir ca. 100g Trockengewicht)
  2. 1 Eiweiß
  3. 15g Whey
  4. 1 TL Backpulver
  5. Zuckerersatz, Flavdrops, Zimt (nach Bedarf noch Spekulatius Gewürz)
  6. Zwetschgen und Nüsse

 

ZUBEREITUNG:

  1. Schlagt das Eiweiß steif und vermengt alle anderen Zutaten (außer die Zwetschgen).
  2. Hebt den Eischnee unter den Milchreis und schneidet die Zwetschgen klein.
  3. Füllt den Milchreis in eine Auflaufform, verteilt die Zwetschgen und Nüsse obendrauf und bestreut den den Auflauf mit Xucker light.
  4. Backt den Auflauf bei 170 Grad ca. 35 min

 

 

INGREDIENTS:

  1. 400g cooked rice pudding 
  2. 1 egg white
  3. 15g whey 
  4. 1 tsp baking powder
  5. sweetener, flavdrops, cinnamon (optional: speculoos)
  6. plums and nuts

 

HOW TO:

  1. whisk the egg white till stiff and mix all the other ingredients (except plums).
  2. Add the stiff egg white to the rice pudding and cut the plums into small pieces.
  3. pour the rice pudding in a baking dish, top it with the plums and nuts and pour some sugar free granulated sugar on top. 
  4. bake it at 170 C degrees ca. 35 mins. 

 

Please use the hashtag #valentinascreations and tag me in your caption if you try my recipes 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *