Protein Mugcake

(English recipe is below)

 

Es kennt ihn wahrscheinlich jeder: der gute alte Mugcake 🙂 Als ich mit Instagram angefangen habe, ist der Hype gerade ausgebrochen. Es war einfach Wahnsinn, dass man innerhalb von paar Minuten einen Kuchen zaubern konnte, deshalb hat man ihn täglich mehrfach auf Instagram gesehen. Mittlerweile hat der Hype nachgelassen und auch ich habe ihn eine lange Zeit nicht mehr gemacht. ABER völlig unverständlich! Als ich ihn letztens also nach Ewigkeiten mal wieder gemacht habe, habe ich wieder gemerkt wie gut, fluffig, soft und saftig der wird; das hatte ich wirklich komplett verdrängt.

 

Wer ihn noch nie gemacht hat oder auch vergessen hat, wie gut der eigentlich ist, dann macht ihn direkt morgen! 🙂

 

Kleiner Hinweis: man darf ihn natürlich nicht zu lange in der Mikrowelle lassen, sonst wird er trocken (so wie jeder Kuchen). Die Zeit kann dabei je nach Mikrowellenleistung variieren. Meine Zeitangabe kann also für euch optimal passen, muss sie aber nicht. Nehmt also meine Zeit als Richtwert und tastet euch dann an eure optimale Zeit heran 🙂

 

Bitte markiert mich in eurer Bildunterschrift und benutzt den Hashtag #valentinascreations, damit ich eure Bilder immer finden und reposten kann 🙂

 

PROTEIN MUGCAKE

  1. 70g gemahlene Haferflocken
  2. 100g Magerquark
  3. 10g Proteinpulver
  4. 100ml Wasser
  5. 1 Ei
  6. 4g Backpulver
  7. Zuckerersatz, Flavdrops

–> VerrĂĽhrt alle Zutaten grĂĽndlich und fĂĽllt den Teig in eine mikrowellengeeignete SchĂĽssel/Form

–>ca. 5 min in der Mikrowelle backen

 

Hier habe ich z.B einen Erdbeer Protein Mugcake gemacht. Mit dem Erdbeer Proteinpulver und den Erdbeer Flavrops von Womensbest . (Werbung/advertisement)

 

PROTEIN MUGCAKE

  1. 70g ground oats
  2. 100g low fat greek yoghurt
  3. 10g protein powder
  4. 100ml water
  5. 1 egg
  6. 4g baking powder
  7. sweetener, flavdrops

–> mix all ingredients and pour the dough in a baking dish

–>bake it for ca. 5 min in the microwave (time depends on your microwave)

 

Please tag me in your caption and use the hashtag #valentinascreations if you try my recipes so I don’t miss any picture and I can repost them 🙂 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *