die meist gestellten Fragen zu meinem Sport

Ich bekomme regelmäßig Fragen zu meiner Sportroutine und oft wiederholen oder überschneiden sie sich, sodass ich einfach mal die meist gestelltesten Fragen zusammenfasse und hier für jeden beantworte 🙂

 

Die meisten Fragen bekomme ich definitiv zu meinem Trainingssplit, meinem Bein- und Bauchtraining und wie oft ich die Woche Cardio mache.. zu meinem Rücken-, Brust- und Schulterntraining kommen eher weniger Fragen -sollte mir das was sagen? 😀

 

Dann fangen wir mal an:

 

1.

Ich habe einen 4er-Split, den ich wie folgt aufteile: Brust+Trizeps+grade Bauchmuskulatur; Beine+Po; Rücken+seitliche Bauchmuskulatur; Schultern+Bizeps.. Mit diesem Split komme ich zur Zeit am besten zurecht. Ich habe genug Regeneration dazwischen und kann mich beim Training gut auf die einzelnen Körperpartien fokussieren!

 

2.

Bei meinem Beintraining lege ich den Schwerpunkt vorwiegend auf Squats und mache die in allen möglichen Varianten (zB normal, mit Gummiband, Sumo, auf einer Erhebung, front usw.), aber immer am freien Reck oder mit Kurzhanteln und niemals an der Multipresse!

Meine Lieblingsübungen am legday sind jedoch Abduktoren und die horizontale Beinpresse (vor allem im Anschluss mit einbeiniger Beinpresse!).

 

3.

Meine Bauchmuskeln trainiere ich ca. 2-3x die Woche, wobei ich die seitliche und die gerade Bauchmuskulatur, wie oben bereits erwähnt, separat voneinander trainiere. Die gerade Bauchmuskulatur trainiere ich im Anschluss von meinem Brusttraining und die seitlichen trainiere ich nach meinem Rückentraining. Meine Bauchroutine dauert ca. 15 min und besteht aus einem Zirkel, den ich 3x mache. Ein Zirkel besteht aus ca. 4-5 Übungen, wozu die ganz normalen Übungen wie Beine anziehen, Kerze, Crunches, Bicycle, Russian Twist usw. gehören, dh. ich kenne keine speziellen „Wunderübungen“, sondern mache auch nur die allbekannten 🙂 Zwischen den einzelnen Zirkeln mache ich höchstens 30sek Pause und dann geht es direkt weiter, damit sich meine Bauchmuskulatur nicht zu sehr erholen kann und das Training deutlicher und effektiver zu spüren ist.

Meinen Bauch trainiere ich nur äußerst selten an Geräten, sondern mache meine Übungen zu 99% auf der Matte oder auf der Bank.

Ich muss jedoch erwähnen, dass sichtbare Bauchmuskeln vorwiegend von der Ernährung abhängig sind. Ihr kennt sicherlich den Spruch „Abs are made in the kitchen“ und das stimmt auch, weil Bauchmuskeln erst bei einem niedrigen Körperfettanteil sichtbar werden und diesen erreicht man durch ein Kaloriendefizit. Auch wenn man täglich 5h Sport treibt (unabhängig davon, dass das nicht empfehlenswert ist), die Ernährung aber nicht stimmt und man sich im Überschuss befindet, wird man trotzdem kein Sixpack bekommen.

 

4.

Zur Zeit mache ich durchschnittlich 2x/Woche Cardio (ich habe erst letztens von 1x auf 2x die Woche erhöht) und gehe dafür am liebsten draußen joggen. Wenn ich mein Cardio jedoch im Fitnessstudio absolviere(n muss), dann kommt eigentlich nur Spinning für mich in Frage 🙂

 

 

Gymwear by @womensbest.de {Werbung}

 

Ich hoffe ich konnte eure Fragen so gut wie möglich schön knapp zusammenfassen. Falls ihr doch noch mehr Fragen habt, die sich regelmäßig woederholen, dann werde ich auf diese natürlich auch noch eingehen und ergänzen 🙂 Also könnt ihr mir ruhig weiter eure Fragen stellen und ich werde sie entweder einzelnd privat oder hier zusammengefasst beantworten 🙂

 

Fühlt euch gedrückt!

Eure,

Valentina

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *